Kulinata

viele kleine Projekte - filigran vernetzt..........

unser Projekt: 

relokalisierung und …

Teilsein – Teilhaben – Teilen... du bist willkommen vom Acker bis in die Küche

wir haben die Vision, den Wunsch die Strukturen der konventionellen Lebensmittelverteilung aufzubrechen und den Q-Laden näher an die Produktion zu binden. Eine lokale, souveräne, ressourcenorientierte Produktion und Wertschöpfungskette schafft Transparenz und Vertrauen. Der Q-Laden hat sich der Pionierarbeit verschrieben und ist bereit neue Wege zu gehen und Sensibilisierungsarbeit zu leisten. Damit sich KonsumentInnen die im Alltag stecken neuen Formen öffnen braucht es Nähe! Die möchten wir in den Laden bringen und zusammen mit den Produkten auch Emotionen über die Theke reichen und hoffen, dass ein leiser Funke springen wird. Auch die Launen der Natur dürfen spürbar sein.

Es soll in Richtung Flächenpauschale gehen. Zusammen mit zwei Solawi-Projekten in der Nähe von Bern sind wir am ausarbeiten einer Umsetzung

 

Die Marktwirtschaft misst sich an Gewinn und Wachstum, eine gelebte, nachhaltige Wirtschaft an der Lebensqualität.

 

 

Angedacht für die zwei Genusswochen sind:

1.) Im Gemüse-Regal

machen wir auf die solawi aufmerksam mit Bild, Kurztext und Flyer

 

2.) Ackerbon für die solawi

KundInnen sollen uns an Aktionstagen zur süri oder zum radiesli begleiten und am Abend --> gemeinsam geerntetes kochen

 

3.) Kochen nach Angebot

die Vielfalt direkt vom Acker, ob ungeformt oder genormt,

 

4.) unser Rezept:

1 kg Ackerfrüchte aus der solawi

1 Priese Phantasie ( kreativität)

1 Hand voll Kräuter zum Abschmecken

 

5.) --> Rezeptsammlung

 

6.) Film zeigen: zum Prinzip der solidarischen Landwirtschaft